Gesund arbeiten – das sind die Voraussetzungen

Immer wieder lesen wir Sätze und Weisheiten wie, dass das Sitzen das neue Rauchen sei. Das bezieht sich vor allem darauf, dass oft bereits im jungen Alter körperliche Leiden entstehen, obwohl vermeintlich gar nicht körperlich, sondern eher geistig und kommunikativ gearbeitet wird. Das Sitzen und die damit einhergehenden Belastungen sind in der Arbeitswelt aber nur ein kleiner Teil der Bürden für den Körper und den Geist, weshalb gesundes Arbeiten noch vieles mehr bedeuten kann.

In der Folge erfahren Sie daher mehr über Themen wie die Arbeitswelt und das gesunde Arbeiten und erhalten wertvolle Tipps rund um die wirklich wichtigen Voraussetzungen eines vitalen Alltags.

Es gibt ganz klassische Arbeitsfelder, in denen gesundes Arbeiten mit am Wichtigsten ist

Ausdrücke beziehungsweise Ausdrucksweisen wie „sich zu Tode zu schuften“ kommen nicht von ungefähr. So sind hierbei nicht die inzwischen seltenen tödlichen Betriebsunfälle zu nennen, sondern viel mehr große Belastungen ohne viele Pausen. Doch schon längst haben auch Arbeitgeber erkannt, dass es nicht nur aufgrund von Arbeitsschutzgesetzen, sondern auch aus Gründen wie der gesteigerten Produktivität und weniger Krankheitsausfällen, lohnend ist, in gesundes Arbeiten zu investieren und dieses zu fördern.

Ganz klassisch sind die körperlichen Belastungen aus Berufsfeldern wie der Baubranche, der Industrie oder dem Handwerk bekannt. Höchsttemperaturen in widrigen Bedingungen, körperliche Strapazen und oft eine starke Belastung durch lange Arbeitszeiten waren und sind dort längst bekannt. Doch inzwischen sind auch andere Branchen davon betroffen und typische Syndrome wie das Burn-Out können auch anderswo auftreten. Daher ist es auch bei klassischen Bürojobs inzwischen wichtig gesundes Arbeiten zu begünstigen.

Bereits das Arbeitsumfeld spielt eine Rolle

Gesund arbeiten lässt sich auch durch ein geeignetes Arbeitsumfeld realisieren, da nur dieses auch wirklich dazu führt, dass jeden einzelnen Tag die richtigen Voraussetzungen geschaffen werden. Das eingangs erwähnte Beispiel des Sitzens ist wichtig; gesundes Arbeiten beginnt bei der eigenen Büroausstattung. Tisch-, Stuhl- und sogar die Computerwahl haben Einfluss auf die Vitalität der Beschäftigten. Doch auch Aspekte wie die Durchlüftung, der Lichteinfall und vieles mehr wirken sich mindestens auf die geistige Gesundheit der Mitarbeiter aus. Somit ist ein brauchbares Arbeitsumfeld von großer Bedeutung für das gesunde Arbeiten.

Tipp: Bei uns von versee.de sind Sie in Sachen Büroeinrichtung für gesundes Arbeiten an der richtigen Adresse!

Arbeit und Privates trennen: Wir geben die Tipps

Eines der wichtigsten Gesundheitssyndrome in der Arbeitswelt des 21. Jahrhunderts ist der Stress. Wer hierunter über längere Zeiträume leidet, wird auch im privaten Leben mit den Folgen zu kämpfen haben. Die Ursachen von Stress sind vielseitig. Diese reichen von Termindruck bis hin zu starken Belastungen durch Chefs, Kollegen oder Kunden. Eine der besten Möglichkeiten um mit mentalen Belastungen wie auch Stress umzugehen ist es dabei das Private und die Arbeit zu trennen, da die meisten Personen so deutlich besser gesund arbeiten können. Die nachfolgenden Tipps können dabei helfen:

• Die Erreichbarkeit rund um die Uhr ist einer der Hauptgründe für Stress durch die Arbeit. Um dieser Belastung vorzubeugen, ist es ratsam, private von dienstlichen Handynummern zu trennen.

• Wer sich klare Räumlichkeiten für die Arbeit absteckt, hat es oft deutlich einfacher zwischen privater und geschäftlicher Persönlichkeit mental zu differenzieren und somit gesünder zu arbeiten. Dies gilt besonders im Home-Office.

• Arbeitnehmer, denen die Chance gegeben wird, auch mal Nein zu sagen, können oft auf lange Zeit selbstbewusster und gesünder arbeiten.

• Wochenenden stellen bis auf wenige Ausnahmen eine arbeits- und stressfreie Zeit für Arbeitnehmer dar. Werden daher die Arbeitszeiten eingehalten, kommt man dem gesunden Arbeiten entgegen.

Die Ernährung spielt eine wichtige Rolle beim gesunden Arbeiten

Auch die Ernährung darf rund um das Thema des gesunden Arbeitens nicht vernachlässigt werden. So verstärken sich leider viele Faktoren immens, wenn nicht auf das Eine oder das Andere geachtet wird. Wer viel gestresst arbeitet, isst meistens schlechter und lebt somit ungesünder. Wer ungesund isst, hat oft einen schlechteren Energiehaushalt und andere körperliche Beeinträchtigungen, die die Gesundheit beeinflussen. Aus Sicht der Arbeitgeber ist daher ein gutes Angebot wichtig und auch die Investition in gewisse Aufklärung kann sich in Hinsicht auf gesundes Arbeiten lohnen. Arbeitnehmer müssen diese Angebote dann aber auch nutzen.

Körperliche Gesundheit ist auch bei der Arbeit ein weitläufiges Feld

Es zeigt sich also, dass es in praktisch jeder Branche wichtig ist, auf die Gesundheit der Mitarbeiter zu achten. Selbstverständlich gibt es immer mal mehr und mal weniger Risiken, alles in allem aber auch fast immer Möglichkeiten diese möglichst gering zu halten und somit präventiv im Sinne der Gesundheit von Beschäftigten zu handeln.

Wie wir aufgezeigt haben, ist auch das eigene Büro ein wichtiger Aspekt, den es zu beachten gilt. Vom Home-Office bis zum Büro im Unternehmen: Gesund arbeiten ist überall gleichermaßen bedeutungsvoll. Täglich wird bis zu 8 Stunden gesessen und anderweitig Zeit verbracht, während die daraus resultierenden Risiken vernachlässigt werden. Gute Voraussetzungen zur Erhaltung der Gesundheit sind dementsprechend dringlich. Unsere Bürostühle bieten Abhilfe bei der Förderung des gesunden Arbeitens von Ihnen und Ihren Mitarbeitern, die auch Sie nutzen können. Werfen Sie einen Blick in unser Angebot und lernen Sie die Möglichkeiten kennen!

Versee GmbH © 2020 | www.versee.de