Tipps, Regelungen & Vorteile für das Home-Office

Spätestens seitdem die Corona-Pandemie in vollem Gange ist, gilt das Home-Office auch in der breiten Arbeitswelt als angekommen. Die Möglichkeit von zuhause aus zu arbeiten musste selbst bei Arbeitgebern, die sich zuvor gegen die Remote-Lösungen gesträubt haben, durchgebracht werden und ist branchenübergreifend deutlich gewachsen. Das liegt auch an den vielen Vorteilen von Home-Office für beide Seiten, allerdings gibt es auch gewisse Risiken. Nur wenn das Thema richtig angegangen wird, wird das Home-Office auch befriedigend für beide Seiten.

Gerne möchten wir daher in der Folge weitere Informationen rund um das wichtige Thema Home-Office bieten, sodass Sie eine perfekte Übersicht und einen guten Ansatz finden, um Home-Office produktiv zu gestalten.

Sowohl für Mitarbeiter als auch für Arbeitgeber ist das Thema Home-Office interessant

Wenn es um das Home-Office geht, ist die Betrachtungsweise etwas differenziert. Auf der einen Seite geht es darum seitens der Mitarbeiter einen guten Rhythmus zu finden und auch mit den oft schweren Umstellungen zu Beginn des Home-Offices klar zu kommen. Der Kontakt zu Kollegen fehlt vielen Mitarbeitern in ihrer Zeit im Home-Office. Demgegenüber stehen die Vorteile, wie mehr Freizeit und höhere Produktivität.

Seitens der Arbeitgeber ist diese gestiegene Produktivität selbstverständlich als großer Vorteil zu betrachten und auch geringere Kosten für die Arbeit der Mitarbeiter sind von Vorteil. Doch Risiken sind auch durchaus vorhanden:

• Die Kontrolle über Arbeitszeiten, während des Home-Offices, ist nicht immer vorhanden und das, was geschieht kann nicht eingesehen werden.

• Besonders Mitarbeiter, die nicht besonders technisch versiert sind, benötigen umfangreiche Unterstützungen.

• Ablenkungen am Home-Office Arbeitsplatz lassen oft die Arbeit etwas in den Hintergrund rücken, wenn auch nur temporär. Einen Beitrag zum Thema Ablenkungsvermeidung finden Sie auch auf unserem Blog.

• Teambuilding und ähnliche Vorteile des gemeinsamen Arbeitens entfallen im Home-Office häufig etwas.

Aus diesen und weiteren Gründen ist es daher nicht ganz unwichtig, eine gute Planung von Anfang an seitens Arbeitgeber und auch Arbeitnehmern voranzutreiben und somit für Zufriedenheit und umfassend gute Lösungen in Zeiten von Home-Office zu sorgen.

Eine gute Zeitplanung und gewisse Routinen können helfen

Seitens der Arbeitnehmer ist beim Home-Office eine große Umstellung vorhanden. Selbst wer bei der Präsenzarbeit im Büro eine gewisse Gleitzeit genießt, hat im Home-Office deutlich größere Flexibilität. Gerne möchten wir daher den Tipp mitgeben sich hierbei nicht zu sehr umzustellen. Klar, wenn eigentlich die Anfahrt mehr als eine Stunde vorher angetreten werden muss, muss nicht im Home-Office schon vor 7 Uhr morgens begonnen werden. Vielmehr sind Routinen und feste Arbeitszeiten, an die sich geholfen werden, einfach ein gutes Mittel für einen geregelten Tag.

Tipp: Auch seitens der Arbeitgeber ist es sinnvoll das Home-Office gut zu planen und somit gezielt voranzutreiben. Daher sollte die Möglichkeit bestehen, dass Mitarbeiter sich frühzeitig hierfür eintragen können.

Arbeit und Privates zu trennen ist nicht so einfach möglich

Besonders in Zeiten, in denen die eigenen Kinder der Mitarbeiter zuhause sind, ist es unheimlich schwierig das Private und die Arbeit zu trennen. Doch auch für Kinderlose oder während des laufenden Schuljahrs, warten zuhause Ablenkungen und auch nach dem Arbeitstag ist diese Trennung nicht immer einfach. Nicht zu Unrecht ist daher seitens der Arbeitnehmer eines der größten Probleme, dass es schwierig ist Privates und die Arbeit zu trennen.

Mit den nachfolgenden Tipps kann das aber trotzdem besser gelingen:

• An die Arbeitszeiten halten und auch mal nein sagen

• Kommunikationswege von Privatleben und Beruf trennen

• Pausen machen und Weg vom Arbeitsplatz wie auch im Büro

• Klare Aufgabenlisten schreiben und sich daran halten

Verschiedene Regelungen sind für das Home-Office wichtig

Oft zu lesen ist auch, dass die Arbeitgeber die Regelungen festlegen und das ist auch gut und wichtig so. In der Regel bezieht sich das besonders auf Aspekte wie die Erreichbarkeit. Wer nicht über entsprechende Software oder das Telefon erreichbar ist, ist mit einem Mitarbeiter gleichzusetzen, der im Büro nicht auffindbar ist, selbst wenn parallel noch gearbeitet wird. Und auch Regelungen rund um das eigene Arbeitszimmer können vorhanden sein und somit hilfreich. Sogar die Einrichtung kann hier mit einspielen, da diese passend für die Bedürfnisse der Arbeit aber auch nach Komfortmaßstäben eingerichtet werden kann. Als Arbeitgeber kann es hierbei hilfreich sein auch gewisse Unterstützungen mitzugeben, sodass das produktive und zufriedene Arbeiten gewährleistet werden kann. Klare rechtliche Regelungen hierfür gibt es aber nicht. Allerdings gibt es ein gutes Angebot hier bei VERSEE, ideal für Ihre Raumgestaltung. So finden Sie alles, was Sie auch für das heimische Arbeitszimmer benötigen, direkt in unserem Angebot. Werfen Sie einen Blick hinein!

Versee GmbH © 2020 | www.versee.de