Work-Life-Balance Maßnahmen für Ihr Unternehmen

Es ist einer der Begriffe der Arbeitswelt des 21. Jahrhunderts: „Work-Life-Balance“ und seine verschiedenen Maßnahmen. Hierbei handelt es sich nicht nur um einen Trendbegriff, sondern ebenfalls um etwas Waschechtes. Vorbei sind dabei die Zeiten, in denen nur harte Arbeit zählte. Vielmehr geht es inzwischen darum, dass die eigenen Mitarbeiter durch eine gesunde Work-Life-Balance zufrieden sind und somit positive Boomerang-Effekte für die Arbeitgeber generiert werden.

Das kann ganz Unterschiedliches bedeuten, eine gute Balance aus Arbeit und Privatleben ist aber als grundlegendes Prinzip ganz wichtig. Wir zeigen daher auf, worauf es seitens des Unternehmens ankommt, wenn es darum geht eine gute Work-Life Balance zu gewährleisten und verschiedene Maßnahmen zu integrieren.

Die Gesundheit der Mitarbeiter darf bei der Auswahl der Work-Life-Balance Maßnahmen nicht unterschätzt werden

Wenn es um die Gesundheit unserer Mitmenschen geht, ist das nicht nur eine menschliche Frage. Seitens der Arbeitgeber geht es hierbei auch um eine Verantwortung, immerhin ist die Arbeit für viele Berufstätige das prägende Element der eigenen Zeitgestaltung mit weitreichenden Auswirkungen auf die Mitarbeiter. Hinzu kommt, dass es sich für Unternehmen auch aus anderen Gründen lohnt, für eine gesunde Arbeiterschaft zu sorgen, wozu die Work-Life-Balance Maßnahmen beitragen:

• Mit guten Work-Life-Balance Maßnahmen profitiert im Allgemeinen das Arbeitsklima, was sich wiederum auf Innen- und Außenwirkung des Unternehmens auswirkt.

• Die gute Work-Life-Balance gepaart mit gesünderen Mitarbeitern führt auch zu weniger Krankheitsausfällen, wovon selbstverständlich auch die Mitarbeiter profitieren.

• Die Produktivität bei der zu leistenden Arbeit steigt häufig. Durch Work-Life-Balance Maßnahmen wird elaborierter zwischen Arbeitszeit und Feierabend differenziert, weshalb die Konzentration während ersterer steigt.

• Auch auf lange Sicht lohnt es sich gute Work-Life-Balance Maßnahmen zu schaffen, da die dargebotenen Vorteile langfristig auch für kommende Jahre wirken werden.

• Mitarbeiter wandern ab, vernetzen sich und können inzwischen online bewerten. Ein guter Ruf spielt vom Recruiting bis zur Kundengewinnung eine große Rolle und wird durch geeignete Work-Life-Balance Maßnahmen stetig verbessert.

Ein beliebtes Mittel: Die Lebensarbeitszeitkonten

Ein Begriff, den Arbeitgeber im Zusammenhang mit den Work-Life-Balance Maßnahmen immer wieder zu Gesicht bekommen, ist der des Lebensarbeitszeitkontos. Hierbei werden Leistungen eingezahlt und können auf zweierlei Wegen ausbezahlt werden. Einerseits können Überstunden in mehr Freizeit, andererseits in mehr Geld umgewandelt werden. Somit kann sichergestellt werden, dass auch wirklich nicht zu viel gearbeitet wird oder diese Mehrarbeit zumindest bezahlt wird. Große Flexibilität der Mitarbeiter trifft hier auf Planungsmöglichkeiten seitens der Arbeitgeber.

Auch Auszeiten gehören zu den modernen Maßnahmen der Work-Life-Balance

Nebst den normalen Urlaubszeiten und Wochenenden gewinnen auch die sogenannten Sabbaticals als Work-Life-Balance Maßnahme immer mehr an Bedeutung. Hierbei handelt es sich um etwas unregelmäßigere Auszeiten, die bei Bedarf genommen werden können. Von Pausen, die für sich selbst genommen werden, bis hin zu weniger Arbeit zugunsten des Lernens reicht dieses Prinzip der Work-Life-Balance Maßnahmen.

Hinweis: Selbst Auszeiten für die Pflege von Angehörigen können bei solchen Karenzen angedacht werden. Wer sich beispielsweise in Mitarbeiter hineinversetzt, deren alternde Mutter gestürzt ist und nun Pflegebedarf hat, wird schnell verstehen, warum die Gedanken nicht immer bei der Arbeit sein können und wie groß die Freude und Dankbarkeit ist, wenn aus einem Angebot an Work-Life-Balance Maßnahmen gewählt werden kann.

Wir lernen nie aus: Auch nach dem Berufseintritt kann genau das unterstützt werden

Neben der erwähnten Möglichkeit mehr Zeit für das Lernen zu schaffen, kann das Lernen auch auf anderen Wegen unterstützt und als eine Work-Life-Balance Maßnahme verstanden werden. Das ist beispielsweise dann der Fall, wenn Unterstützungen für entsprechende Maßnahmen gegeben werden oder sogar ein gewisses Angebot geschaffen wird. Die klassische Fortbildung muss es auch nicht immer sein, da auch andere Weiterbildungsmöglichkeiten erfüllend sein können.

Ein Arbeitsplatz, der aktiv zur Gesundheit beiträgt kann helfen

Die Arbeit ist selbst bei vermeintlich harmlosen Beschäftigungen in Sachen Körperlichkeit eine große Belastung. Doch selbst in klassischen Bürojobs lauern viele etwaige Risiken. Neben dem kaputten Rücken sind dies auch oft mentale Beschwerden und weitere körperliche Beeinträchtigungen können vorkommen. Und das wiederum wirkt sich auf das Privatleben aus, weshalb gezielte Work-Life-Balance Maßnahmen an dieser Stelle angesetzt werden sollten. Dies gilt im Übrigen in allen Arbeitsfeldern, da überall Belastungen für die Gesundheit mit diesen Wechselwirkungen lauern.

Genau deshalb ist es umso wichtiger auch in Sachen Work-Life-Balance Maßnahmen nicht nur diese Probleme einzudämmen, sondern ganz allgemein hilfreiche Maßnahmen einzuführen. Von Rückenschulungen bis zu Ernährungskurse gibt es viele Angebote, die seitens des Arbeitgebers als Work-Life-Balance Maßnahmen zur Verfügung gestellt werden können. Und auch mentale Entlastungskurse sind durchaus möglich.

Ein angenehmes Büro oder Hilfen beim Home-Office sind gerne willkommen

Wie bereits erwähnt ist es auch wichtig, dass das Büro entsprechende Möglichkeiten bieten, die sich lohnen. Noch viel wichtiger ist das Ganze im Home-Office, da es dort noch viel schwieriger ist die Work-Life-Balance zu meistern. Dabei kann es bereits helfen, wenn beispielsweise dabei unterstützt wird das Büro einzurichten und auch Arbeitsmaterialien bereitgestellt werden. Besonders in Sachen Einrichtung sind Sie dabei bei uns an der richtigen Stelle. Werfen Sie einen Blick in unser Angebot und lernen Sie die Möglichkeiten kennen!

Versee GmbH © 2020 | www.versee.de